Mähroboter

Mähroboter – Schnell und einfach den Rasen pflegen

Mähroboter ABCSie haben auf unsere Website gefunden, da Sie auf der Suche nach einer stilvollen, praktischen und vor allem einfachen Art Ihren Rasen pflegen wollen. Der Mähroboter kommt Ihnen hierbei sicherlich mehr als nur gelegen. Und damit Sie auch gut beraten sind haben wir auf unserer Seite alle wichtigen Mähroboter Modelle aufgeführt. Klicken Sie sich doch einfach mal durch die tollen Modelle durch. Hier wird für jeden das richtige Modell dabei sein. Des Weiteren zeigen wir Ihnen in den kommenden Absätzen und Seiten auf, auf was Sie unbedingt beim Mähroboter Kauf beachten sollten. Bei jedem Modell gibt es ein paar kleine Kniffe die Sie unbedingt wissen sollten.


Eine Auswahl an Mähroboter

Da es bereits so einige Mähroboter Hersteller gibt und die Modelle dann auch noch mit verschiedenen Spezifikationen kommen fällt die Entscheidung oft nicht leicht. So wollen wir Ihnen mit Hilfe der jeweiligen Spezifikationen der einzelnen Mähroboter den richtigen für Ihren Rasen zeigen. So bieten zum Beispiel die Mähroboter von der Firma YardForce einen größeren Steigungswinkel an, als die Mähroboter von Gardena.


Welchen Komfort bietet der Mähroboter

Rasenmäh RoboterDer selbständig arbeitende Rasenmäher Roboter bietet Ihnen einen guten Komfort, Sie setzen Ihn einfach auf den Rasen und er macht seine Arbeit , Sie schauen nur zu . Er mäht dicht an der Rasen Kante entlang und erspart das lange Nacharbeiten. Es wird so fein gemäht, das der Rasenschnitt als Mulch zurück bleibt, so haben Sie gleich eine gute Düngung. Einige Mähroboter können vorab per App programmiert werden. Es ist bei einigen Modellen auch möglich bei Regen zu mähen. Einige Mähroboter verfügen auch über eine Diebstahlsicherung. Sie finden zur Ladestation zurück und sind für Flächen bis zu über 1000 qm geeignet, dieses ist ein Preisfrage, es kommt dann schon auf die Leistung des Akku´s an. Der Rasenmäher Roboter kann bis zu Steigung von 35 % eingesetzt werden je nach Modell. Er braucht wenig Pflege, es müssen nur ab und an die Messer gereinigt werden. Die Messer werden alle paar Monate erneuert. Der Akku hält in der Regel mehrere Jahre. Den Rasenmäh Roboter gibt es schon seit 1995, sie haben sich aber stark weiter entwickelt. Sie sind dem Staubsaugroboter sehr ähnlich. Der Mähroboter ist freundlich zu unserer Umwelt, er belastet uns nicht mit schädlichen Abgasen, weil Mähroboter mit Strom betrieben werden. Außerdem können sie sehr leise sein, sodass der Nachbar kaum gestört wird.


RasenmähroboterRasenmähroboter Test VergleichRasenmähroboter mit Vergleich
ModellGARDENA Mähroboter R40LiGARDENA Mähroboter R70liGARDENA Mähroboter smart SILENO
empfohlene RasenflächeBis 400 m²Bis 700 m²Bis 1.000 m²
Schnittbreite17 cm17 cm22 cm
Schnitthöhemin/max 20/50 mmmin/max 20/50 mmmin/max 20/60 mm
Max. SteigungBis 25%Bis 25%Bis 35%
BewertungRasenmäher VergleichRasenmäher VergleichRasenmäher-Roboter-Vergleich
HändlerJetzt Ansehen*Jetzt Ansehen*Jetzt Ansehen*

Ein wenig über uns

Wir sind ein eigenständiges Ratgeber- und Vergleichsportal, wobei wir auf Grundlage zahlreicher Mähroboter Tests und Kundenmeinungen Ihnen einen umfangreichen Vergleich verschiedener Geräte aufzeigen. Deshalb betonen wir an dieser Stelle ausdrücklich keinen Mähroboter Test selbstständig durchgeführt zu haben. Wir legen Ihnen lediglich eine umfangreiche Übersicht und Auskunft mit Hilfe einer Vielzahl von Kundenbewertungen, Testportalen und eigener Erfahrung dar.


Darum lohnt sich ein Rasen Mähroboter

  1. Rasenmäherroboter

    Der Mähroboter arbeitet selbständig

  2. einige Modelle schaffen mühelos bis zu 1300 qm
  3. er mäht bis zur Rasenkante
  4. Einige Modelle schaffen Steigungen bis 35%
  5. geringe Pflege
  6. Zeitersparnis
  7. einfacher Transport
  8. sparsam
  9. erspart das Düngen
  10. mähen auch bei Regen
  11. Ein Rasenmäher Roboter hat vielerlei Vorteile  zum Beispiel haben Sie eine Pollen oder Gräser Allergie sind Sie denen beim mähen nicht ausgesetzt. Auch im fortgeschrittenem Alter ist der Rasenmäher Roboter eine große Hilfe er schont Ihren Rücken und die Gelenke.

Wieviel kostet so ein Mähroboter

Auch hier ist es wie bei vielen anderen Artikeln je teurer um so besser die Qualität bzw. die Technik. Der Preis bewegt sich zwischen 400 Euro und 4000 Euro, dieses ist ein gravierender Unterschied, dabei sollte man die Größe des Gartens beachten, ist dieser so um die 500 qm reicht ein nicht so leistungsstarker Rasenmäher Roboter, da liegt der Preis bei ca. 1000 Euro. Sollte Ihr Garten etwas größer sein schauen sich die Technik genau an ob Sie ausreichend ist. Achten Sie auch auf eine Diebstahlsicherung falls Ihr Garten für Jedermann zugänglich, dieses kostet natürlich auch zusätzlich. Auch bei der Navigation muss man schauen wie viel benötigt wird. Diese Rasenmäher Roboter bekommen Sie ab einem Preis von ca. 1000 Euro.


Was alles eine Rolle spielt bei einem Test

Bei den Mähroboter spielen diverse Kriterien eine Rolle und wir wollen Ihnen dabei helfen um auf ein gutes Ergebnis zu kommen und den passenden Rasenmäher auszusuchen. Es gibt einen Mähroboter Favoriten aber natürlich sollten sie sich die anderen Rasenmäher auch anschauen denn auch diese sind gut für die Rasenmäharbeiten. Es ist von großer Wichtigkeit :

  1. Wie viel Strom braucht mein Mähroboter?
  2. Die Leistung des Motors bzw. des Akkus
  3. Der Anschaffungspreis

Es gibt deutliche Preis-Leistungsunterschiede für einige Modelle muss man ordentlich ins Portemonaie greifen bekommt aber dafür auch eine gute Technik  geliefert.


Deshalb  ist ein Rasenmäher Vergleich sinnvoll

Viele Gründe sprechen für einen Vergleich:

  1. Der Preis eines Mähroboters
  2. Die Technik
  3. Die Leistung
  4. Die Optik

Jetzt fragt man sich was man eigentlich möchte. Und so sollten Sie bedenken, welchen Komfort bietet die Technik. Dieser Komfort bietet dabei besseren nutzen. Doch die Technik hat Ihren Preis. Da kommt die zweite Frage auf, ob einem die einfache Ausführung doch reicht. Jetzt heißt es noch einmal richtig hinschauen und Preis und Technik vergleichen. Dazu gehört die Mähleistung, die Akkulaufzeit und  welche Programme bietet der Mähroboter. Auch die Optik ist ein wichtiger Punkt. Wünsche und Ansprüche sollten Sie dabei mit berücksichtigen.

Einzelne Kriterien genauer unter die Lupe

Schauen wir uns die einzelnen Kriterien mal genauer an, so kann man schnell und einfach einen Überblick beim Mähroboter Vergleich bekommen und sich für ein geeignetes Modell entscheiden. Die Mähleistung gehört mit dazu, die Akkulaufzeit , die Optik und das Einsatzgebiet. Diese Kriterien können dabei von großer Bedeutung sein. Hier gilt es wie so oft das individuelle Wünsche mitentscheidend sein können. Wir haben uns die Mähroboter genauer angesehen, auf vielen online Fachportalen recherchiert, einige Rasenmäher Roboter Tests gelesen und uns die  Herstellerseiten im Internet angesehen. Auf diese Weise haben wir die  Mähroboter auf einige sehr gute Modelle eingeschränkt, um Ihnen die Auswahl leichter zu machen.


Welche Kosten fallen bei einem Mähroboter an?

Rasenmähroboter VergleichMan muss schon mit höheren Anschaffungskosten  als bei einem einfachen Rasenmäher rechnen, durch den Vergleich können Sie nach Ihrer Preisgrenze schauen und das richtige Modell finden. Der Mähroboter ist ein pflegeleichtes Modell, bei dem sie nur die Stromkosten haben und ab und an neue Schneide Mähblätter kaufen müssen. Das teuerste ist die Anschaffung, die Ihnen viele Jahre Freude bereiten wird. Der Mähroboter ist somit auf die Dauer günstiger als der normale Benzin Rasenmäher. Es kommt natürlich auf die Größe Ihres Gartens an, so rechnet man zwischen einem Verbrauch von 10-50 Euro pro Jahr. Neue Messer gibt es schon ab 40 Cent das Stück in einer Packung sind ca. 30 Messer mit diesen sollten gut über 2 Jahre kommen. Etwas teurer ist der Akku er kostet so um die 100 Euro muss aber nur alle paar Jahre ersetzt werden. Um das Entsorgen des Schnittgutes brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Die Mähroboter arbeiten nämlich nach dem Mulchsystem. Durch diese Methode sparen Sie sich das Düngen, das sonst einen Preis von ca. 50 Euro hätte bei einer ca. 200 qm großen Rasenfläche. Trotz der hohen Anschaffungskosten ist der Mähroboter wirtschaftlicher als der Benzin Rasenmäher.


RasenmähroboterRasenmähroboter Test VergleichRasenmähroboter mit Vergleich
ModellGARDENA Mähroboter R40LiGARDENA Mähroboter R70liGARDENA Mähroboter smart SILENO
empfohlene RasenflächeBis 400 m²Bis 700 m²Bis 1.000 m²
Schnittbreite17 cm17 cm22 cm
Schnitthöhemin/max 20/50 mmmin/max 20/50 mmmin/max 20/60 mm
Max. SteigungBis 25%Bis 25%Bis 35%
BewertungRasenmäher VergleichRasenmäher VergleichRasenmäher-Roboter-Vergleich
HändlerJetzt Ansehen*Jetzt Ansehen*Jetzt Ansehen*

Der Akku des Mähroboter

Rasenmähroboter Vergleich Akku

Es kommt auf die Stärke des Akku´s an, wie lange der Mähroboter durchhält. Wenn das Akku schwach wird, fährt der Mähroboter selbständig an die Ladestation.  Danach macht er sich wieder auf den Weg um den Rasen weiter zu pflegen. Andere bleiben einfach stehen wenn das Akku leer ist. Dieser muss dann an die Ladestation zurück gebracht werden. Es ist alles vom ausgesuchtem Modell abhängig und seiner Ausstattung.

Die Lautsärke des Mähroboter

Mähroboter sind nicht sehr laut, es kommt natürlich auf das Modell an. Viele haben eine Lautstärke von 60 db das entspricht einen in Zimmerlautsärke laufenden Fernseher. Bei der Lautstärke ist es sogar möglich wenn der Nachbar zustimmt ihn abends oder am Sonntag laufen zu lassen. Er wird ein normales Unterhaltungsgespräch sicherlich nicht stören.


Reinigung und Pflege

Sie sollten Ihren Mähroboter immer gut pflegen, so werden Sie lange Jahre an ihm Freude haben. Er sollte immer trocken stehen am besten in einer Mähroboter Garage, diese kann zum Beispiel auf der Terrasse errichtet werden. Schützen Sie ihn vor starkem Regen. Im Winter holen Sie ihn am besten rein. Wenn Sie ihn reinigen wollen, bitte drauf achten das der Mähroboter ausgeschaltet ist, Sie können zur Ihrer Sicherheit den Akku entfernen. Tragen Handschuhe damit Sie sich dabei nicht verletzen. Entfernen Sie immer das Gras an den Schnittflächen und an den Rädern, so können Sie sicher sein, dass Ihr Mähroboter immer volle Leistung bringt. Dazu gehört natürlich auch das regelmäßige wechseln der Rasenmäher Blätter. Diese Schneide Blätter kosten nicht viel, ca. 40 Cent pro Stück und man sieht das Ergebnis sofort. Der Rasen wird nun wieder sauber geschnitten und nicht gerissen. Um die Ladestation müssen Sie sich nicht besonders kümmern, vielleicht mal mit einem Tuch abwischen und schauen ob die Kontakte noch Schmutz frei sind. Im großen und ganzen ist der Mähroboter ein pflegeleichtes Gartengerät.

So arbeitet der automatische Mähroboter

Der Mähroboter arbeitet vollständig selbstständig wenn Sie ihn erst einmal richtig programmiert haben, der Akku geladen ist und Sie ihn angestellt haben. Suchen sie sich einen guten Platz für die Ladestation. Sie sollte trocken stehen und natürlich dicht bei einer Steckdose. Nun können die Modelle mit automatischer Ladung ihre Arbeit beginnen. Sie brauchen nicht einmal zu Hause sein. Wenn Sie Heim kommen, können Sie Ihren gepflegten Rasen bewundern uns sich anderen Dingen zuwenden. Sie werden sich wohl fühlen auf Ihrem gepflegten Rasen. Der Mähroboter ist ähnlich wie ein Staubsauger Roboter. Er fährt kreuz und quer über Ihren Rasen. Erst fährt er geradeaus, stößt er an ein Hindernis ändert er seine Richtung. Er fährt so lange wie Sie ihn Programmiert haben oder der Akku hält, dann fährt er selbstständig an die Station und lädt sich auf. Das Aufladen dauert bis zu zwei Stunden. Anschließend macht er weiter.

Das muss ich für die Sicherheit tun

Der Mähroboter ist mit Sensoren ausgestattet, die für die Sicherheit sorgen sollen. Aber man sollte sich nicht nur auf die Technik verlassen, besser ist es wenn gemäht wird, die Kinder nicht in die Nähe zulassen. Denn Kinder sind in der Regel sehr neugierig und könnten sich dadurch in Gefahr bringen. Das Selbe gilt auch für die Kleintiere, auch diese sollten während des Mähens ferngehalten werden.

Bevor ich anfange zu Mähen

Bevor Sie den Mähroboter das erste Mal benutzten sollten Sie der Rasen dafür herrichten. Wenn der Rasen nicht gepflegt ist,  sollte er erst einmal aufgeräumt werden. Befreien Sie den Rasen von Steinen und Stöcken. Danach sollten Sie ihn mit einer Sense vormähen. Gut wäre es wenn Sie befahrbare Randsteine setzen, so müssen Sie später die Kanten nicht nachschneiden. Sie sollten auch ein Begrenzungskabel verlegen, dieses hat den Nutzen der Rasenmäher Roboter kann nicht über Ihre Rasenfläche hinaus schießen und vielleicht zum Beispiel  in Ihrem Gartenteich landen. Denken Sie daran die Kabel nicht zu kreuzen sonst ist Ihr Mähroboter irritiert und findet nicht die richtige Mäh Fläche. Der Draht kann ober- oder unterirdisch verlegt werden. Es gibt aber auch Mähroboter Modelle ohne diesen Begrenzungsdraht.

Die Steuerung des Mähroboter

Einige Mähroboter Modelle lassen sich mit einer App über das Handy steuern, dieses geht zum Beispiel über Bluetooth oder wieder andere Modelle können Sie übers Netzwerk bedienen. Geben Sie einfach Ihre Lieblings Zeiten ein und Ihr Mähroboter wird genau dann mit seiner Arbeit beginnen. Es bringt viel Spaß und ist super praktisch wenn Sie sehen, dass er genau das macht was Sie ihm vorher auf der App eingegeben haben.

Wo bleibt der Rasenschnitt beim Mähroboter?

Wenn Sie den Rasen mähen bleibt eigentlich der Rasen Schnitt über und wird bei einem normalen Rasenmäher mit einem Korb aufgefangen. Beim Mähroboter ist dies anders. Der Mähroboter schneidet Ihnen den Rasen nach dem Prinzip des Mulchen. Das bedeutet das der Mähroboter den Rasen Halm   durch Luftströme im Mähwerk herumgeschleudert und er mehrmals zerschnitten wird. Ganz klein gehäckselt  fällt dieses nun auf die Grasnarbe und ist zwischen den Halmen kaum sichtbar. Anschließend kommen  die Mikroorganismen an die Reihe, die den Rasen Schnitt abbauen und dieses wird nun zu Dünger. So können Sie sich das Düngen sparen. Der Rasen bekommt nun seine Nährstoffe und wird gesünder und dichter. Er wird Sie mit einem schönen grün belohnen. Es wird weniger Unkraut geben und er wird auch noch vor dem austrocknen bewart. Nun können Sie die Biotonne für anderen Bioabfall nutzen.

Vorteile durch das Mulchprinzip

  1. Es wird kein zusätzlicher Dünger mehr benötigt
  2. Sie müssen den Rasenschnitt nicht entsorgen
  3. Ihr Rasen wird dichter und grüner
  4. Das Unkraut wird weniger
  5. Der Rasen wird vor Austrocknung geschützt

Die Nachteile des Mähroboter

Es gibt auch einige wenige Nachteile bei dem Mähroboter. Das ist unter anderem die aufwendige Installation und der hohe Anschaffungspreis. Wenn das Gras zu hoch gewachsen ist werden Sie Wahrscheinlich mehr Arbeit damit haben.


Warum den Mähroboter online kaufen ?

Aufsitz-Rasenmäher Vergleich

Im Internet ist die Auswahl viel größer als in einem einzelnen  Baumarkt. Hier finden Sie  als Käufer weit mehr Modelle und können in aller Ruhe den Vergleich starten um den günstigsten Preis für einen Mähroboter zu bekommen. So sind Sie mit einem Kauf im Internet gut bedient. Die guten Preise sind möglich, weil keine Ladenkosten anfallen, diese Ersparnis wird an den Online Kunden meistens weiter gegeben.

  1. größere Auswahl
  2. günstigere Preise möglich
  3. entspannteres  Kaufen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Informieren und Shoppen .